Puppen- und Spielzeugmuseum Coesfeld

Willkommen

 

Das Museum befindet sich in einem denkmalgeschützten Gebäude
mitten im Herzen Coesfelds.

Die zum Teil mit Wand- und Deckenmalerei geschmückten Museumsräume beherbergen
eine Sammlung aus der Zeit von 1810 – 1950.

Die Museumsräume sind auch für Behinderte leicht erreichbar,
da keine Treppen überwunden werden müssen.

Expertenmeinung:
"Bei der Sammlung besticht vor allem, dass die Celluloidsammlung viele seltene,
teils völlig unbekannte Puppen und Firmen umfasst.
Umfangreiche Celluloidpuppensammlungen sind darüber hinaus in nur wenigen Museen
vorhanden. Insgesamt lässt sich sagen, dass die gesamte Sammlung von großem
kulturhistorischen Interesse ist."

Empfohlen von der Internetplattform "FamilyCheck" als besonders sehenswert!

Neue Sonderausstellung mit Knopf im Ohr

STEIFF-Tiere der 1950er Jahre

Ab sofort zeigt das Puppen- und Spielzeugmuseum Coesfeld eine umfangreiche Sammlung von weltweit vertriebenem Spielzeug, vor allem von Teddybären und Plüschtieren, die Margarethe Steiff überwiegend in den 50er Jahren geschaffen hat und die auch heute noch leuchtende Kinderaugen und begeisterte Blicke Erwachsener hervorzaubern.

 

Ein kurzer Rundgang durch das Museum